Die Gans im Ofen

Die WeihnachtsgansAls wir heute Früh aufstanden, war die Gans schon im Ofen. :-) Ich hatte sie schon gestern Abend in die Röhre geschoben. Wir haben nämlich letztens einen guten Tipp gehört: Einfach die fertige, gefüllte Gans in der Röhre bei 250° kurz anbraten und wenn sie etwas Farbe von außen hat, (bei uns gestern nach 50 Minuten) auf 80° runter regeln und einen Deckel auf die Kasserolle. Bei diesen 80° dann die Gans 12 Stunden lang im Ofen lassen. Ich hatte die Gans dann zum Ende hin nochmal eine halbe Stunde ohne Deckel bei 180° knusperig werden lassen. In jeder der drei ‚Phasen‘ wurde der Vogel natürlich zwei- dreimal gewendet. In der Gans hatte ich in diesem Jahr ’nur‘ eine einfache Füllung aus Äpfeln, Rosinen, Backpflaumen, Thymian, Salz, Pfeffer und Majoran.
Zur Gans gab es dann noch Klöße und Rotkohl und für uns Großen, einen trockenen Rotwein.

Gelesen: 635 · heute: 2 · zuletzt: Sat 2.December 2017

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 1996 - 2017 USmith Blog - Weblog in Osterfeld All Rights Reserved. | Impressum, Datenschutz | Uwe auf Google+ Uwe Perl auf Twitter Uwe Perl auf Flickr Uwe Perl auf Facebook Impressum