fail2ban-Mail mit Datum

attgvyeachgvyemengvyetgvyegvye wp-att-128412″>GasometerSeit einer Weile spiele ich nun mit fail2ban und bin damit auch ganz zufrieden. Nun fällt mir seit ein paar Tagen auf, dass die E-Mails von fail2ban plötzlich kein Datum mehr haben. Heute hatte ich mich mal etwas genauer damit befasst und festgestellt, dass der Mail-Header durchaus eine ‚Date:‘-Zeile hat, nur dass darin der Umlaut ‚ä‘ etwas falsch darstellt wird.
Tatsächlich fand ich nach kurzem Suche auch das Problem: Die Ausgabe des Befehls ‚date -u +“%a, %d %h %Y %T +0000″‚, attgvyeachgvyemengvyetgvyegvye wp-att-128513″>fail2ban-Mails ohne Datumdie in der von mir benutzten ‚Aktion‘ sendmail für die ‚Date:‘-Zeile genutzt wird, enthält seit Anfang März den problematischen Umlaut. – Und ich fand auch eine brauchbare Alternative, die noch dazu auch viel einfacher ist.:

date -u +"%a, %d %h %Y %T +0000"
  Do, 10 Mär 2016 05:57:29 +0000
date -R -u 
  Thu, 10 Mar 2016 05:57:41 +0000

Um nicht jede betroffene Datei anfassen zu müssen, ließ ich mal schnell von ‚perl‚ alle entsprechenden Zeilen ändern und weil wir schon mal dabei sind, änderte ich auch gleich noch das ‚Subject:‘-Feld. Dort wollte ich ganz gern auch den Hostnamen mit eingefügt haben. Auf die Art kann ich schon in der Mail-Übersicht erkennen, welcher Host betroffen ist. – Deshalb schob ich noch eine zweite perl-Zeile hinten dran:

cd /etc/fail2ban/action.d
 
perl -pi_org -e 's/date -u \+"%%a, %%d %%h %%Y %%T \+0000"/date -R -u/;' mail*.conf sendmail*.conf
 
perl -pi -e 's/\[Fail2Ban\] </[Fail2Ban] \${HOSTNAME%%%%\\.*} </;' mail*.conf sendmail*.conf
Gelesen: 453 · heute: 2 · zuletzt: Thu 23.May 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.