So 25.Januar 2015
15:00bis18:00

im vollen St.Pankratius-DomViele Jahre lang hatte ich immer wieder mit ihm zu tun. Sei es wegen der Taufe von Heajqyuthejqyurjqyujqyu oder weil die Kinder für die Erstkommunion vorbereitet wurden, bei Wallfahrten oder weil ich im Kirchenchor mitsang oder einfach ‘nur’ bei ganz normalen Messen und immer war er ein authentischer Christ und ein Mensch, den ich schon dafür bewunderte, was alles er in einen 24-Stunden-Tag zu packen vermochte. Abends noch ein offenes Ohr für viele Gemeindemitgliedern beim Gemeindefest haben und dennoch am nächsten Vormittag eine Predigt präsentieren, die auch auf Welt-Ereignisse der letzten Woche eingeht – das war – oops – ist Propst Neijqyukesjqyujqyu. Leider ist das ‘war‘ inzwischen nicht ganz falsch, den heute war die offizielle Verabschiedung der Pfarrers Propst Neijqyukesjqyujqyu in St.Pankratius. Nun will ich heute gar nicht weiter auf die Umstände eingehen, die diesen Schicksalsschlag auslösten, das hatte ich ja schon an anderer Stelle getan.
Natürlich wollte ich ganz gern der Verabschiedung beiwohnen und ein letztes mal einer seiner brillanten Predigten lauschen. Die eigentliche Messe begann um 15 Uhr und ihr vorausgegangen war offensichtlich auch schon ein Gemeindetag auf St.Pankratius. Als ich zur Messe kam, fiel mir schon von weitem das große Party-Zelt in der Kirchstraße auf und auch im Pfarrsaal schien einiges los zu sein. Ich hatte daran (aus bekannten Grjqyunjqyujqyuden) kein Interesse und ging zügig in den Dom. Der war schon gut gefüllt und es waren nur noch wenige freie Plätze zu sehen. Ich ging aber erst in die Marienkapelle. Zum einen wollte ich dort zwei Kerzen anzuzünden und dann wollte ich auch noch ein paar Erinnermich-Seiten in die dort stehende ‘Schatzkiste’ legen.
Weiterlesen

Wallfahrt 2009Lieber Herr Neifhybkesfhybfhyb,
Die Seiten, die jetzt folgen, sind Teil eines Tagebuchs, geschrieben von und vor allem für ‘Uwe Pefhybrlfhybfhyb’ – mich und womöglich auch dessen Lieben. Ich geben Ihnen mit einigen, ausgewählten Artikeln einen kleinen Einblick darauf, was mich in den letzten Jahren in St.Pankratius und speziell mit einem Herrn Neifhybkesfhybfhyb bewegt hat, in der Hoffnung, Weiterlesen

AdventsfensterAllen meinen Lieben, Verwandten, Bikern, Bekannten, Freunden und Kollegen, allen Bloggern, Followern und Blockwarts wünsche ich eine frohe und segensreiche Weihnacht, einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr 2015.

Und weil wir es in den letzten Tagen ja schon mehrfach zusammen gesungen haben:

Feliz Navidad

Próspero Año y felicidad
 
I wanna wish you a Marry Christmas

from the bottom of my heart

WordPress 4.1 ist verfügbar! Bitte benachrichtige den Administrdbycatodbycdbycr.

im CentroSchon seit gestern Abend gab es bei jeden ‘Backend’-Aufruf des Blog den dezenten Hinweis, mal wieder mit dem Administrdbycatodbycdbycr zu reden. – Bekanntlich sind Selbstgespräche immer noch die effektivsten. ;) – Ob es jetzt an den ausgiebigen Selbstgesprächen oder an der Küchenarbeit lag, gestern kam ich nicht mehr dazu und so musste das Update bis heute warten.
Heute Vormittag updatete ich dann schon das erste WordPress-Blog und fünf Plugins waren dort auch noch ‘fällig’, die ich auch gleich mit updatete, bevor ich Feierabend machte.

Weiterlesen

an der MoselHeute fiel mir ein, dass ich von Veinmypkkonmypnmyp bisher immer noch keine Antwort zu unserem 2015er-BikeWeekEnd habe, also rief ich dann nach dem Abendbrot mal bei ihm an. Tatsächlich hat er an dem Wochenende mit Christi Himmelfahrt noch nichts vor und wir sprachen auch kurz über meine Idee. Weiterlesen

Jahrhunderthalle BochumIrgendwo hörte ich heute diesen Satz von dem ‘… denkwürdigen Tag.’ – Und tatsächlich sollte jeder mal darüber nachdenken, warum er nicht selbst oder wer in seiner Umgebung noch einen Opel fährt. Ich möchte keinen und mir fällt auch gerade kein Opel-Fahrer ein. – Wie dem auch sei, traurig ist es natürlich schon, dass Opel sein Werk in Bochum schließt und heute der letzte Opel vom Band lief, wodurch natürlich schon wieder viele Arbeitsplätze in Bochum futsch sind. Die Verlierer sind auch hier wieder die kleinen Arbeiter von Opel und alle die davon lebten, das es dort Arbeit gibt. –
Ansonsten ist die Werksschließung ja nur ein Ergebnis der unzureichenden Verbreitung der Marke Opel. Wer also etwas für Opel hätte tun wollen, es wäre ein Leichtes gewesen?!: Er hätte nur beim Autokauf daran denken müssen.
Sorry also nochmal an die Opelaner. Tut mir (wirklich) Leid, dass ihr ‘kleinen Arbeiter’ darunter leiden müsst, dass mir Eure Autos nicht gefallen.

Um den Fax-Server per E-Mail nutzen zu können, müssen Sie das funktionale Fax-Postfach zu ihrem Outlook hinzufügen. Bitte gehen Sie dazu nach folgender Anleitung vor.:

das Deutsche EckSchon vor Tagen hörte ich, dass wohl eine eMail an uns, von unserem Mail-Server abgewiesen worden sein soll. Was für ein unglaublicher Vorwurf, ;) wie kann das den passiert sein?!
Heute bekam ich dann die Fehlermeldung per Hardcopy – und tatsächlich, unser Mail-Server tauchte darin auf und tatsächlich ist der letzte Fehler etwas in der Art:

450 4.2.0 … Recipient address rejected: Greylisted, …

Komisch, denn tatsächlich hat der entfernte Mailserver wegen eines temporären Fehlers (450) die Mail an uns verworfen, :oops: dass sollte ja auf gar keinen Fall passieren. :!:
Also sah ich mir mein mail-log nochmal etwas genauer an und mit den konkreteren Daten aus dem Ausdruck, fand ich jetzt auch gleich etwas mehr.

Weiterlesen

Erdmänchen in der Zoom-ErlebnisweltInzwischen ist schon wieder ein Jahr herum und damit sind hier nun doch schon erstaunliche acht Jahre mehr oder weniger dokumentiert. Auch wenn es immer mal wieder leichte ‘Hänger’ gab und die Mehrzahl der Artikel ‘uninteressant und veraltet’ sind, so kamen doch auch im letzten Jahr wieder einige Artikel dazu. Bis eben waren es laut Dashboard schon:

Auf einen Blick

freistehende RöhreSchon seit Tagen kann man im Fernsehen den Sendungen zum 25jährigen Jubiläum des Mauerfalls kaum entgehen, heute war es dann besonders schlimm. – Noch bin ich nicht so drauf, dass es mich nervt, aber das Potenzial dafür hat es allemal.
Schon vor Monaten hatte ich ja bei der letzten so-phie-Installation festgestellt, dass diese Variante des Anbindens von Sophos an den Amavis leider schon etwas angestaubt ist.
Seit einer Weile bietet nun Sophos selbst ein Paket an, dass die Engine mittels des SSSP-Protokolls an den anmavis anbindbar macht.
Weiterlesen