Nochmal Schwarzes Wasser

Für nach dem Mittag hatte ich mich heute auf eine Radtour mit zwei Nachbarn verabredet, sie wollten gern ein paar Kilometer abspulen und auch ein paar Sehenswürdigkeiten gezeigt bekommen. Zwei, drei fielen mir auch in gut erreichbarer Nähe ein. Als erste Station könnte man sich ja mal das Schloss und die Kapelle in Diersfordt ansehen. Dort bestaunten wir kurz die schöne Blutbuche und das Schloss von außen – hinein kommt man dort wohl nicht. – Und schon ging es unmittelbar weiter zum Schwarzen Wasser – mal wieder. – Damit war ich dann in dieser Woche zum dritten-mal dort, nun sollte es aber auch für eine Weile reichen. ;-)
Vom Schwarzen Wasser ging es dann zur Lippe zum Quertreiber. Dort war heute reichlich Betrieb. Radtour zum Schwarzem Wasser und QuertreiberAber dadurch brauchten wir uns die Fähre nicht erst mühsam ans Ufer zu ziehen und wir brauchten auch nicht lange zu warten. Auf der anderen Seite sind wir dann ’nur‘ zur Hauptstraße und dann zur B8 gefahren und dann über Wesel zurück nach Grav-Insel.
Nach dem Abendbrot waren wir erst kurz bei Taneyyljaeyyleyyl und Romeyylaneyyleyyl und dann wollten wir eigentlich noch zu Ludeyylgereyyleyyl, aber dort war es schon ziemlich ruhig und so blieben wir bei uns auf der Parzelle und die Frauen zockten ein paar Runden.

Gelesen: 1051 · heute: 2 · zuletzt: Thu 13.June 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.