Keine gute Entscheidung

Gasometer und WasserturmHeute gab es auch eine neue Entscheidung zum Unterhalt von Trennungskinder. Sowohl in der Münsterland Zeitung als auch in der FAZ lass man heute, dass da ab sofort höhere Beträge fällig werden. – Eine Entscheidung die nur zickigen Ex-Frauen in die Hände spielt.
Was bringt es den Kindern, wenn man dem zur Zahlung Verpflichteten (meistens den Vätern), jeden finanziellen Spielraum nimmt? Sie werden sich noch weniger um ihre Kinder kümmern können – einfach weil ihnen schon so schon finanziell das Wasser bis zum Hals steht. Und das soll dann gut für die Kinder sein??

Gelesen: 713 · heute: 2 · zuletzt: Mon 17.June 2019

One Response to “Keine gute Entscheidung

  • Es geht ja noch viel weiter…
    bei 1500 Euro netto und zwei Kindern muss der Mann jetzt ca. 750 Euro Unterhalt zahlen.
    So schafft man nur weitere Sozalfälle insbesondere wenn noch zusätzliche Kosten enstehen wie Anreise der Kinder (Besuchsreglung)
    Geschenke, Ausflüge etc..etc…
    Am Ende heisst es dann der Vater kümmere sich nicht, was psychisch oft zu Problemen be den Betroffenen führt.
    Und die Kinder werden so oft entfremdet man siehe:
    -Frau min. 400 Euro plus Miete warm (im ALG Fall)
    -Kindergeld
    -Unterhalt 750 Euro
    -eventuell weiter Unterhalt…
    wer will da Arbeiten?
    Eine definitive Lösung ist da sehr schwer jedoch nach Tabelle am grünen Tisch entschieden ist das eine Farce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.