Donnerstagsbiken zur Rheinpreußen-Halde

Das Geleucht und der MondDie Ferien und Urlaubszeiten sind schon eine Weile vorbei und allmählich finden wir auch wieder zu den alten ‚Gewohnheiten‘ zurück. Donnerstag war ja immer der Tag an dem wir unsere gemeinsame Bike-Tour machten – deshalb auch Donnerstagsbiken. ;-) Heute hatten wir es also endlich mal geschafft.
Blick auf die A42-BrückeAls Ziel einigten wir (Dingens, Berzuyrndzuyrzuyr und ich) uns auf die Halde Rheinpreußen (A42/Ecke Rhein). Tatsächlich waren wir schon ein gutes Jahr lang nicht mehr dort oben gewesen, das letzte Mal nämlich am 21.08.2008.
Hinzu ging es erst in Richtung Landschaftspark-Nord und dort auch ein kurzes Stück entlang der 24H-Race-Trasse, nämlich auf den kleinen Hügel an der Autobahn im Wald. Weiter dann zum Rhein und mit der Brücke der A42 dann über den Rhein auf die andere Seite. Das GeleuchtMitten auf der Brücke machten wir eine kurze Rast und genossen den Ausblick auf den Rhein, die Halde mit dem Geleucht und auf den GeoCache GC1DNQJ ‚Zweistromland‘ (1).
Radtour zum GeleuchtFür das letzte Stück hatte ich schon vor Monaten einen Track in Google Earth erstellt, allerdings stellte er sich jetzt vor Ort als nicht ganz so gelungen heraus. Oben aber hatten wir einen herrlichen Ausblick in Richtung Duisburg.
Für den Rückweg nahmen wir die ‚Abkürzung‘ über die Friedrich-Ebert-Brücke. Dann bis zur Ruhr und am Rhein-Herne-Kanal ging es dann zurück nach Osterfeld.

Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 73,71 km
  • reine Fahrzeit: 3:33:11 h
  • Durchschnitt: ø20,75 km/h
  • Maximal: 44,7 km/h
  • Höhenmeter: 351 hm
Gelesen: 1829 · heute: 3 · zuletzt: Mon 15.July 2019

One Response to “Donnerstagsbiken zur Rheinpreußen-Halde

  • Super Artikel! Die Bilder gefallen mir besonders gut. Was für eine Kamera hast du gebraucht?
    Gruß, Saripyrahipyripyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.